5. November 2016

der cineast wird ein Jahr!

  

Konfetti für alle, denn der cineast feiert bereits seinen ersten Geburtstag!

Vor einem Jahr habe ich mich nach (retrospektiv gesehen) zu langen Überlegungen dazu entschlossen mit meinem Herzensprojekt – einem Filmblog - online zu gehen. Die Vorbereitungen waren langwierig – sollte doch alles „perfekt“ sein. Zumindest halbwegs. Natürlich ist es das nicht geworden – das ist es bis heute nicht. Aber das ist okay.

Wenn mir in dieser Zeit eines schmerzlich bewusst wurde, dann wie wertvoll die Zeit selbst doch ist. Bloggen und das Unterhalten der nötigen Infrastruktur (in Form von Social Media & Co.) frisst nämlich mehr Zeit als man so denkt. Strahlen andere Blogs doch eher eine herrliche Leichtigkeit aus. Da heißt es immer wieder: Priorisieren. Wenn es dann mal wieder zeitliche Engpässe im „Reallife“ gibt, leidet das Bloggen meist als erstes darunter. Ärgerlich – habe ich doch den Selbstanspruch alles unter einen Hut zu bekommen. Dennoch möchte ich die gewonnenen Erfahrungen der zurückliegenden Zeit nicht missen.  

Im letzten Jahr habe ich zudem großartige und weniger großartige Filme gesehen – ob im Kino oder doch auf der heimischen Couch. Ich wurde merklich durch sie geformt, mein Geschmack geschult und mein Horizont erweitert – doch das war noch nicht alles.
Durch den Blog habe ich viele tolle Leute kennengelernt! (auch wenn diese Bekanntschaften [hoffentlich nicht mehr lange] rein schriftlicher Natur sind). An dieser Stelle möchte ich insbesondere Hermann von Videohütte und Florian von FloTube erwähnen. Aber auch Bianca und Marco von Duoscope, Christian von arthouse-cinema, Robert von Kopf & Kino, Christian von den Videokannibalen, Franziska von Filmkompass, Michael von Der Filmtipp uvm.

Stehts an meiner Seite – ob in Persona oder aus der Ferne – meine Freundin und Filmseelen-Verwandte Josephine von Miss Filmriss. Die gemeinsamen Kinomarathons und Festivalbesuche möchte ich definitiv nicht mehr missen. Genauso wenig wie die obligatorischen Preview-Montage mit meiner Sneak-Crew, eben dann wann immer es mir möglich ist und ich in Berlin bin.

Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich bis zu diesem Punkt begleitet und verfolgt haben.
Dabei freue ich mich nicht nur auf die großartigen Filme und Serien, die meinen kommenden Weg noch pflastern werden, sondern auch auf viele weitere nette Bekanntschaften!
Es gibt noch einiges zu lernen, aber eines kann ich versprechen: es warten noch viele spannende Artikelideen und Projekte in meinem schwarzen Notizbuch, die nur darauf warten geschrieben und realisiert zu werden.

Auf ein weiteres, cinetastisches Jahr!


Eure Manon
von



Kommentare

  1. Auch hier nochmal:

    Ein herzliches Happy Birthday von uns. Immer schön, eine so freundliche und offene "Kollegin" zu haben. :)
    Auf die nächsten Jahre und immer weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu! Der erste Kommentar seit Ewigkeiten haha.
      Nochmal vielen Dank - vielleicht lässt sich ja irgendwann mal ein Bloggertreffen realisieren :)

      Löschen
  2. Wir kennen das. :)
    Blogger ist wohl leider recht Kommentar-unfreundlich.

    Das mit dem Treffen behalten wir im Auge. Sobald du dem Erbfeind den Rücken gekehrt hast ... :D

    AntwortenLöschen
  3. Ahoi

    mit nur über einem Monat Verspätung auch von mir "Alles alles Gute". Ich wünsche dir für deinen Blog weiterhin viel Freunde, viel Erfolg und natürlich viel besprechenswertes Material.

    P.S.: Ich kann's kaum fassen, dass du mich immer noch verlinkt hast :) Vielen Dank auch dafür - jetzt weiß ich woher die meine Neuabonnenten kommen :)

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Instagram

Facebook